Blätterteigstangen

Schon die Ägypter, Griechen und Römer kannten Blätterteig, der sehr leicht und mürbe gebacken wird.
Die erste moderne Version des Blätterteigs, wie wir ihn heute kennen, wurde Ende des 18. Jahrhunderts von dem französischen Koch Marie-Antoine Carême erfunden, der für seine „pâte feuilletée“ Butter statt Öl verwendete und genau beschrieb, wie der Teig sechsmal „eingezogen“ werden sollte.
Die Millefoglie d’Italia mit ihren 192 dünnen, knusprigen, feinen Blätterteiglagen mit Butter sind die Ikone und das Symbol von Matilde Vicenzis Blätterteigtradition.
Heute hüten wir Matildes Rezeptbuch eifersüchtig. Ihre Ideen sind bis heute Inspirationsquelle für unsere süßen Kreationen.
Laut dem traditionellen Rezept wird zwischen zwei Blätterteigschichten eine Schicht Butter eingearbeitet; anschließend wird der Teig mehrmals vorsichtig gefaltet.

Die Herstellung unseres knusprigen, aromatischen Blätterteigs – der einzige aus 192 Lagen bestehende Blätterteig auf dem Markt – ist nur durch diesen Prozess möglich: Das ist das Geheimnis von MILLEFOGLIE D’ITALIA.

Die lange Erfahrung und die marktführende Position von Matilde Vicenzi in Bezug auf die komplexe und spezifische Zubereitung des Teigs sind die Grundlage für eine breite Palette der Produktreihe Millefoglie d’Italia.

Die sorgfältige Auswahl der Zutaten und der besondere Fokus auf traditionelle Techniken spiegeln sich unverkennbar im fertigen Produkt wider.

Knuspriger Genuss beim ersten Biss, der den gesamten Gaumen verführt – die höchste Ausdrucksform italienischer Patisserie.

Darüber hinaus bewahrt die spezielle metallic-goldfarbene Verpackung das zarte, hochwertige Gebäck vor Lichteinstrahlung, durch die die sensorischen Eigenschaften des Produkts beeinträchtigt werden können.
Millefoglie d’Italia sind ideal zum Dessert oder zum Nachmittagstee mit Familie und Freunden.