Kuchen mit Äpfeln, Walnüssen und Amaretti d’Italia Gebäck

VORBEREITUNG: 45 MIN
ZUBEREITUNG: 35 MIN
PORTIONEN: 8 Personen
VERFASSER: Matilde Vicenzi

Ein Dessert-Klassiker, den man am Ende des Essens immer noch schafft: Denn ehrlich gesagt ist Apfelkuchen ein Evergreen-Klassiker, zu dem man einfach nicht nein sagen kann! Diese Version besteht aus Walnüssen und meinen Amaretti d’Italia Gebäck, eine Kombination, die alle Voraussetzungen für einen sehr leckeren Snack erfüllt. Und hier ist das Rezept!

Teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Zutaten

Für das Mürbeteiggebäck:
500 g Mehl
200 g Amaretti d’Italia Gebäck
300 g Butter
200 g Puderzucker
4 Eigelbe
Zitronen-/Orangenschale

Für die Füllung:
125 g ganze Eier
150 g Puderzucker 150 g weiche Butter 50 g Mehl
150 g Mandelmehl 100 g leicht gehackte Walnüsse 200 g zerbröckelte Amaretti d’Italia Gebäck
5 Renette Äpfel

Vorbereitung

Die Butter mit dem Puderzucker verrühren und dann das Mehl, Eigelb sowie die abgeriebene Zitronen-/Orangenschaleschale hinzugeben.

Wenn der Teig eine gleichmäßige Konsistenz hat, diesen eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen. Jetzt die Kuchenfüllung vorbereiten: Hierzu die Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und gut mit einem Rührgerät verrühren. Dann nacheinander jeweils ein Ei und das normale Mehl hinzufügen. Zuletzt das Mandelmehl hinzugeben.

Die Äpfel waschen, in der Hälfte durchschneiden und dann in Scheiben schneiden.  Das Mürbeteiggebäck mit dem Nudelholz einen halben Zentimeter dick ausrollen, dann eine Backform mit 22 cm Durchmesser damit auskleiden, den überschüssigen Teig abschneiden und die Füllung darauf geben.

Die Amaretti d’Italia und die Walnüsse darauf zerbröckeln.
Die Apfelscheiben spiralförmig anordnen und mit Puderzucker bestäuben.
Im Backofen bei 165 °C 30/35 Minuten backen.

Hergestellt mit