Kuchen ohne backen mit Pfirsichen und Amaretti d’Italia Keksen

VORBEREITUNG: 30 MIN
ZUBEREITUNG: 2 MIN
PORTIONEN: 8 Personen
VERFASSER: Matilde Vicenzi

Diese Tage sind immer noch sehr heiß, finden Sie nicht auch, liebe Freunde? Deshalb habe ich beschlossen, meinen Tag mit einem frischen Leckerbissen zu versüßen, der nicht gebacken werden muss! Hier ist mein Pfirsichkuchen mit Ricotta-Käsecreme und dem unverwechselbaren Geschmack meiner Amaretti d’Italia Gebäck.   Einfach und schnell – zu jedem Gericht das ideale Dessert!

Teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Zutaten

Für die Basis:
270 g Amaretti d’Italia Gebäck
130 g weiche Butter

Für die Füllung:
400 g Kuhmilch-Ricotta
100 g frische Sahne, ungeschlagen
3 Blatt Gelatine (6 g)
Schale einer halben Zitrone
1/2 Vanilleschote
2 Löffel Puderzucker

Zusätzlich:
3 Nektarinen
Gelatine-Spray für frisches Obst

Vorbereitung

Die Amaretti d’Italia Kekse in einer Küchenmaschine mixen und dann mit bei Raumtemperatur mit der aufgeweichten Butter verrühren. Hierzu können ein Rührgerät oder ein Löffel verwendet werden. Die Teigmasse in einer 22 cm langen gerippten Kuchenform mit abnehmbarem losem Boden verteilen.   Dabei den Teig ausgehend von den Seiten mit der Löffelrückseite in der Form verstreichen und gut am Boden andrücken.   30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Gelatine 10 Minuten lang in kaltem Wasser einweichen. In einer Schüssel Ricotta, Puderzucker, geriebene Zitronenschale und Vanillesamen zu einer cremeförmigen Masse verrühren.  Die Sahne in einem Topf schnell erhitzen und fast zum Kochen bringen.   Die ausgewrungene Gelatine hinzugeben und solange umrühren, bis sie sich auflöst. Dann die Flamme/Herdplatte ausschalten.

Die Sahne und Gelatine zu der Ricotta-Masse geben und alles mit einem Schneebesen schlagen.  Die Creme in eine Tortenform geben und darin glattstreichen.   Die Masse mindestens 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Direkt vor dem Servieren mit etwa 3 mm dicken Pfirsichscheiben garnieren, die sich fächerförmig leicht überlappen.   Der Oberfläche mit Sprühgelatine einen schönen Glanz verleihen und dann mit einigen zerbröselten Amaretti d’Italia Gebäck zu Ende garnieren.

Hergestellt mit